Die Späher kontrollierten die Zugänge zu den Drogenumschlagplätzen. Fremde wurden nicht geduldet. Das wusste ich spätestens seit meinem letzten Besuch in der Mangueira. Wenn die Typen an den Favela-Eingängen rumlungerten, erschienen sie gelangweilt, fast harmlos. Harmlos waren sie noch zu der Zeit, als sie ihre Drachen zum Signal an die Drogenhändler einzogen, wenn die Polizei [...]