Tuesday 27th June 2017,
Inside Favela

São Paulo: Kreditkarte für Behandlung Drogensüchtiger!

Bergmann Matthias 8. Mai 2013 Drugs + Crime Keine Kommentare
São Paulo: Kreditkarte für Behandlung Drogensüchtiger!

Na Freunde, das ist doch mal eine richtig gute Idee!

Der Ministerpräsident des Bundesstaats São Paulo, Geraldo Alckmin, wird diese Woche sein Programm zur Bekämpfung der Drogenabhängigkeit vorstellen.

Grundidee ist eine monatliche finanzielle Hilfe zur Finanzierung einer Behandlung in einer Drogenentzugsklinik. Die Kreditkarte nennt sich “Neubeginn” und garantiert den sich freiwillig zu einer Drogenentziehung bereitwilligen Abhängigen ein monatliches Guthaben von 1.350 R$ (rund 500 Euro). Die Finanzhilfe darf natürlich ausschliesslich zur Kostendeckung in spezialisierten Kliniken benutzt werden.

Elf Städte des Bundesstaats São Paulo nehmen an dem Programm teil. Hauptsächlich Abhängige der Droge Crack sollen in das Programm eingebunden werden, da Brasilien laut einer Erhebung der Universität von São Paulo weltweit den grössten Crackmarkt besitzt. Es klingt fast unglaublich, aber es sollen tatsächlich 2% der brasilianischen Gesamtbevölkerung, also rund 3 Millionen Einwohner, cracksüchtig sein! 46% der Benutzer konzentrieren sich auf den Südosten, also auch auf den Bundesstaat São Paulo, Brasiliens.

Hoffentlich hilft´s, denn die “Cracker” sind eine echte Plage in Brasiliens Grossstädten geworden!

Like this Article? Share it!

About The Author

Matthias Bergmann ist Eisenhütteningenieur und lebt seit 1994 in Brasilien. Neben seiner Tätigkeit in der brasilianischen Eisenerzindustrie unterstützt er ehrenamtlich ein von ihm initiiertes Kinderhilfsprojekt in einer der größten Favelas der Millionenstadt Belo Horizonte.

Leave A Response

*