Saturday 18th November 2017,
Inside Favela

Kriminalitätsstatistik der Favela Santa Lúcia, Belo Horizonte

Bergmann Matthias 8. Juli 2012 Drugs + Crime Keine Kommentare
Kriminalitätsstatistik der Favela Santa Lúcia, Belo Horizonte

Angst ist ein häufig benutztes Wort auf dem Papageienhügel in Belo Horizonte. Der Grund liegt auf der Hand: Bewaffnete Drogenbanden machen aus der Favela die Hölle. Schüsse gehören zum Alltag. Drogen kauft man dort an fast jeder Strassenecke. Die Polizei schaut nur zu. Das Ergebnis lässt sich in Zahlen fassen. Demnach ist das Jahr 2011 eines der Schlimmsten der letzte 10 Jahre gewesen.

2011 – Favela Santa Lúcia

Einwohner: 16.900
Morde: 22

Mordrate in der Favela: 130 Morde/100.000 Einwohner

Mordrate in Brasilien: 26 Morde/100.000 Einwohner

Mordrate in Deutschland: 0,9 Morde/100.000 Einwohner

Die UNO betrachtet Städte und Regionen mit mehr als 10 Morden/100.000 Einwohner als gefährlich.

In der Anlage befindet sich der gesamte Bericht, erstellt durch de Organisation FICA VIVO, Belo Horizonte

WORDDATEI: Jahresbericht 2011

Like this Article? Share it!

About The Author

Matthias Bergmann ist Eisenhütteningenieur und lebt seit 1994 in Brasilien. Neben seiner Tätigkeit in der brasilianischen Eisenerzindustrie unterstützt er ehrenamtlich ein von ihm initiiertes Kinderhilfsprojekt in einer der größten Favelas der Millionenstadt Belo Horizonte.

Leave A Response

*