Saturday 18th November 2017,
Inside Favela

Das Ende des Friedens

Bergmann Matthias 2. September 2014 Drugs + Crime Keine Kommentare
Das Ende des Friedens

Eine Bewohnerin des Morro do Alemao lässt Luft ab: “Befriedung kommt vom Wort Frieden. Das Geschäft, wo ich meinen neuen Küchenherd gekauft habe, gab mir heute Bescheid, dass ich in einer Risikozone wohne und mein Herd nicht antransportiert werden könne.”

Es klingt wie ein Einzelfall. Wie man so schön sagt: Pecht gehabt. Aber so ist es nicht. Der Frieden in den Favelas ist vorbei! Beweise dafür gibt es genug. Es ist nicht nur der Herd. Viele Handelsketten haben ihre Verkäufe in die Favelas eingestellt, seitdem die Kugeln die Luft wieder durchschneiden. Allein auf dem Morro do Alemao gab es 16 Schiessereien in den letzten 44 Tagen. Das sind 2-3 pro Woche! Sechs Menschen wurden ermordet, zwei schwer verletzt. Eine UPP-Station und ein Polizeiauto wurden in Brand gesetzt. 6000 Schüler blieben aufgrund von Schiessereien zuhause. Der lokale Kleinhandel und die neu installierte Schwebebahn blieben geschlossen. Eine Megaoperation der Militärpolizei mit 40 Festnahmemandaten verlief praktisch ins Leere. Nur ein Drogenhändler wurde festgenommen. Waffen wurden gar keine gefunden. Die Polizei geht davon aus, dass die kriminelle Drogenorganisation von Spitzeln innerhalb der Polizei informiert wurde.

Eine Frau sagt: “Die Befriedung, wie sie hier abgelaufen ist, hat überhaupt nichts Positives gebracht. Zumindest habe ich nichts gesehen. Man verspricht uns den Frieden. Doch was kommt ist Unsicherheit und Angst.”

Alles wieder wie früher? Die Antwort lautet eindeutig JA!

Vielleicht ein Zufall, aber alles begann am 16. Juli, 3 Tage nach Beendigung der Fußball-WM am 13. Juli … ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Like this Article? Share it!

About The Author

Matthias Bergmann ist Eisenhütteningenieur und lebt seit 1994 in Brasilien. Neben seiner Tätigkeit in der brasilianischen Eisenerzindustrie unterstützt er ehrenamtlich ein von ihm initiiertes Kinderhilfsprojekt in einer der größten Favelas der Millionenstadt Belo Horizonte.

Leave A Response

*